Konfirmandenarbeit

Ein wichtiges Arbeitsfeld der Gemeinde ist die Konfirmandenarbeit. Ca. 30 KonfirmandInnen machen sich in jedem Jahr auf den Weg Richtung Konfirmation und wir wollen sie so gut wie möglich auf diesem Weg begleiten.

Die KonfirmandInnen sollen Gemeinschaft erleben, sich miteinander über Fragen des Glaubens austauschen, eigene Gottesdienste entwickeln, am Gemeindeleben teilhaben und biblische Inhalte kennen- und verstehen lernen.

Jeden Dienstag können sich die Konfis die Jugendräume in der Zeit von 15.15-16.15 Uhr im sogenannten "Teen- und Konfi-Treff" nutzen. Hier können sie quatschen, spielen...

Alle 14 Tage treffen sich die KonfirmandInnen dann im Konfi-Kurs,  Dienstags 16.15-17.45.

Im ersten Jahr lernen die KonfirmandInnen die Gemeinde kennen und erarbeiten miteinander zentrale Fragen des gemeindlichen Lebens. Diese Themen erörtern wir in Kleingruppen, die von unseren Konfi-Teamern geleitet werden.

Konfipass

Bis zur Konfirmation sammelt jeder/jede Konfirmand/in Stempel in seinem/ihrem Konfipass. Er/SIe sollte mindestens 30 Gottesdienste besucht haben, 10 Stunden in der Gemeinde mitgeholfen haben (Gemeindepraktikum) und das Vater Unser, das Glaubensbekenntnis, Psalm 23 und die 10 Gebote auswendig können.

Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf

Foto: Weltgebetstages für Kinder vom 5. März

In der Mitte des Fotos  ist KUBA dargestellt, das Land aus dem die Weltgebetstagordung für 2016 stammte.

Ansprechpartner

Pfarrer
Matthias Mengel
Tel. 0 57 31 - 22 272

Treffen Konfi-Kurs

Alle 14 Tage
Dienstags 16:15 - 17:45 Uhr

4 Konfi-Blocktage
(meist Sa 10:00 - 13:00 Uhr)

eine 4-tägige Fahrt zum Konfi-Camp.

Nutzung Jugendräume

Jeden Dienstag

von 15.15 - 16.15 Uhr
im Teen- und Konfi-Treff"